"Konfliktstoff ist von zeitlosem Design und in jeder Menge und Qualität verfügbar."

Siegfried Wache

Konflikt

Konflikte sind völlig normal, sie begegnen uns täglich unzählige Male.

Es reicht aus, dass gegensätzliche Sichtweisen aufeinander treffen oder Menschen Unterschiedliches wollen, fühlen oder tun. Wie diese Unterschiedlichkeiten zu erklären sind, zeigt sich gut am Eisbergmodell, das eine wesentliche Säule der Kommunikationstheorie ist.

 

Konflikt-Anzeichen:

Kein Blickkontakt / kein Zuhören / kalte Höflichkeiten, verbale Spitzen / Seitenhiebe / Scheinlösungen / heftige Argumente. Das deutet darauf hin, dass es in bestimmten Bereichen Meinungs- und Werteunterschiede gibt. In Familien gibt es ständig Streit und Meinungsverschiedenheiten.

 

Konfliktarten:

Innerer Konflikt:

Der "innere Schweinehund" z.B.: Ich soll zum Sport gehen, aber ich mag nicht. 

 

Heißer Konflikt

(mindestens 2 Parteien): Hier wird in eine offene Konfrontation gegangen

 

Kalter Konflikt

(2 Parteien und mehr): Mindestens eine Partei verweigert sich "ich hab doch nichts!" oder Schweigen, Boykott etc..

 

Konfliktstufen (nach Glasl):

von „Verhärtung des Standpunktes über Gesichtsverlust bis hin zu „gemeinsam in den Abgrund“ (Rosenkrieg)

 

 

 

Konfliktbearbeitung:

 Der Wille zur Konfliktlösung muss auf beiden Seiten vorhanden sein, wenn sich eine Konflikt-Kompetenz entwickeln soll.

 

Mediation als Mittel zur Konfliktlösung


Mediation:

 

Ist eine außergerichtliche Vermittlung in strittigen Situationen. Sie wird in einem strukturieren Verfahren durchgeführt, nach fünf Grundsätzen und mit verbindlichen Gesprächsregeln.


Die Mediation kann zur kreativen Problemlösung in fast allen Bereichen eingesetzt werden.

 

Die Mediatoren sind verantwortlich für den Prozess, die Streitenden für das Ergebnis.

 



 

Es kann so einfach sein, sich zu "verstehen" wenn man lernt, wie es geht. Kinder machen es uns vor: Sie streiten um ihre Bedürfnisse zu zeigen und im nächsten Moment spielen sie wieder miteinander und haben sich lieb. (Vorausgesetzt die Erwachsenen mischen sich nicht allwissend ein :-))

Erwachsene streiten sich aus dem gleichen Grund, sie sehen ihre Bedürfnisse nicht geachtet oder erfüllt, was nicht selten ein Zerwürfnis auf Lebenszeit nach sich zieht. Das muss nicht sein, lerne ich zuzuhören, Zusammenhänge zu verstehen und "Reparaturmodule" richtig einzusetzen. Dann kann ich Streit entspannt als das sehen, was er ist: ein gutes Hilfsmittel, um mit dem Gegenüber in Kontakt zu kommen, unterschiedliche Sichtweisen kennenzulernen und ein für alle Seiten gutes Ergebnis zu erreichen (Win-Win-Situation). Als geschulte Mediatorin unterstütze ich dabei und stelle eine Fülle von Werkzeugen zur Verfügung, die wie selbstverständlich  ins Leben mitgenommen und bei Bedarf eingesetzt werden.

 

Ziel einer Mediation:

 Lösungen finden durch Mediation

Über den Weg des persönlichen Verhandelns und Verstehens, wird von den Akteuren eine von beiden Teilen als fair betrachtete Lösung erarbeitet. Dabei werden keine Kompromisse angesteuert, denn dabei müssen auf beiden Seiten Abstriche in Kauf genommen werden. Vielmehr erarbeiten Sie unter Anleitung eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

 

Scheinbar verhärtete Positionen werden aufgeweicht, so dass Verstehen,  Kontakt und Handeln wieder möglich sind.

 

Dieser Prozess leitet an zuzuhören, sich so auszudrücken, dass der andere sich nicht angegriffen fühlt. Sie erleben positiv, dass jeder ausreden darf und alle Beteiligten den Raum bekommen, den sie brauchen.

 

 

Sie erhalten nach jeder Mediation ein Protokoll, das Ihnen die reflektorische Nachbearbeitung der Sitzung erlaubt.

 

Aufgaben des Mediators:

Der Mediator ist Begleiter durch diesen Prozess, nicht Richter, Therapeut oder Gutachter. Der Mediator achtet darauf, dass die Spielregeln des Verfahrens eingehalten werden und bringt mit unterschiedlichen Methoden die Kommunikation (wieder) in Gang.

 

 

Mein Angebot

Mediation in Ihrem Haus, Ihrer Firma in München oder in der Praxis in München

Mediation für Familien/Paare

Honorar nach Vereinbarung

.

Ein Workshop "Konflikte als Chance"  ganztags.

 

Das erste Telefongespräch ist kostenfrei, nutzen Sie es und kontaktieren Sie mich unter 0178 3132332 oder per Mail: karin@krimmer.cc